Die Brille macht´s

In vielen Kitas erforschen die Kinder inzwischen ihre Welt mit farbigen Gläsern, Klebefolien und Transparentpapieren. Sie machen die erstaunliche Entdeckung, dass das auf diese Weise Gesehene kaum noch etwas mit der Realität zu tun hat. Die unterschiedlichen Facetten und Farbtöne der Dinge sind nicht mehr erkennbar, sondern die gesamte Welt sieht aus wie eine „Einheits-Soße“, gelb, rot, blau – je nachdem.

 

 

Inhalte

Wir versuchen, uns zwei Tage lang bewusst zu werden, durch welche unterschiedlichen Brillen wir auf die (Kita-)Welt 2020 blicken, um sie zu ordnen, so zum Beispiel die

  • Diskriminierungsbrille/Kulturbrille/Migrationsbrille/Soziale Brille/Subjektbrille etc.

Der deutsche Philosoph Ludwig Wittgenstein (1889-1951) drückte es einmal so aus:

"Die Idee sitzt gleichsam als Brille auf unserer Nase, und was wir ansehen, sehen wir durch sie. Wir kommen gar nicht auf den Gedanken, sie abzunehmen."

 

Ziel ist, herauszufinden, wie zieldienlich und unterstützend diese Strategie im Hinblick auf ein gelingendes Miteinander von Kindern, Eltern und pädagogischen Fachkräften ist.

Im Mittelpunkt unseres prüfenden Blickes stehen dabei

  • unsere eigene Verunsicherung und Irritation angesichts der herausfordernden Realität der (Kita-)Welt, sowie
  • die Vorurteile und Klischee-Konstruktionen, mit denen wir versuchen, die Welt von 2020 zu erfassen und überschaubar zu machen.

 





Methoden
  • Moderierter Resonanz- und Ziel-fokussierter Austausch im Plenum
  • Praxisnahe Kurzreferate mit vielen Fallbeispielen aus dem pädagogischen Alltag
  • Denkanstösse durch den Einsatz von Bilderbüchern, Gedichten und Texten
  • Fallanalysen in einem wertschätzend-geschützten Raum,

gleichermaßen geschaffen von Referentin und Gruppe:  

  • Einzel-Coaching
  • Rollenspiele

 



 

 

Dozentin

Barbara Baedeker

 

Fachreferentin in der Fortbildung von pädagogischen Fachkräften

Schwerpunkte: Coaching, Supervision, Inklusion/Diversity, Kommunikation; Journalistin, Logopädin mit Ausbildungen in hypno-systemischen Konzepten für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, Gesprächsführung, Gestaltarbeit, Spieltherapie und Montessori-Pädagogik

 

Termine & Kosten

Termine

Mi, 15.07.2020
Do, 16.07.2020

Seminarzeiten: jeweils von 10.00 - 17.30 Uhr

Kosten

Das Teilnahmeentgelt beträgt 240 €.

Ein Antrag auf die Bildungsprämie von bis zu 500 € kann gestellt werden.
Bitte informieren Sie sich unter: www.bildungspraemie.info
Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der EU gefördert.

Veranstaltungsort & Kontakt

Veranstaltungsort 

Kontakt - bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an andrea.munding@akademie.wi-ph.de

 

Teilnahmebescheinigung

Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt.

Anmeldung

Online-Anmeldung

Bitte füllen Sie die markierten Felder aus. Nach Absenden des Formulars wird automatisch eine Kopie Ihrer Anmeldung an Ihr Postfach versandt. Wir werden nach Eingang Ihrer Anmeldung mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Studierende fügen bitte im Feld Immatrikulationsbescheinigung eine aktuelle Studienbescheinigung ein.














Unter diesem Link finden Sie die Seite mit den Teilnahmebedingungen. Sie können die Teilnahmebedingungen dort ausdrucken oder als PDF herunterladen.

AGB*

Verbindliche Anmeldung*

Was ist die Summe aus 4 und 1?